www.pflegekinder-life.de
schmittgabi@pflegekinder-life.de

Blog

Gabi Schmitt

Die Unsicherheit der Pflegemütter

Was mir immer wieder – und oft auch noch gleich zu Anfang eines Kontaktes – begegnet, ist die Unsicherheit von manchen Pflegemüttern. Ich kann jetzt schon sagen, dass das in meinen Augen die richtig, richtig guten Pflegemütter sind. Warum? Weil es genau die Mütter sind, die sich und ihr Verhalten reflektieren. Von außen aus betrachtet…
Weiterlesen

Der Unterschied zwischen Leiblichen Kindern, die bei ihren Eltern aufwachsen, und Pflegekindern, die von ihren leiblichen Eltern getrennt aufwachsen

Bild von Enrique Meseguer auf Pixabay Warum finde ich denn eigentlich, dass es da einen Unterschied zwischen Leiblichen Kindern und Pflegekindern gibt? Es gibt doch genügend Pflegeeltern, die darauf bestehen, dass ihre Pflegekinder nicht traumatisiert sind und dass sie ganz genau so zu behandeln sind wie leibliche Kinder. Keinen Unterschied machen, das schadet nur. Früher versuchte ich immer…
Weiterlesen

Wenn man mit dem Herzen versteht, dann geht alles plötzlich ganz leicht <3

Ich lese manchmal (öfters) in den entsprechenden Gruppen von frisch gebackenen Pflegeeltern, die schon kürzeste Zeit nach Ankunft ihrer neuen Pflegekinder im unbekannten Zuhause anfangen, an Symptomen herumzudoktern, ein neues Verhalten anerziehen bzw ein altes Verhaltes aberziehen wollen und von Physiotherapie zu Musikstunde hetzen. Die „alten Hasen“ sind dann – zu Recht – entsetzt und…
Weiterlesen

Schnellere Entscheidungen für das Kindeswohl

Kinder, die plötzlich aus ihrer leiblichen Familie rausgeholt werden müssen, weil es massive Probleme gibt, kommen zuerst mal in eine Bereitschaftspflegefamilie. Dort sollen sie vorübergehend und kurzfristig bleiben, bis die weitere Perspektive geklärt ist. Dazu sammelt das Jugendamt Informationen. Was ist in der Familie überhaupt los? Welche Faktoren haben zur Herausnahme des Kindes geführt? Wie…
Weiterlesen

Traumatische Vergangenheit

Weiter geht´s mit meinen persönlichen Betrachtungen und Überlegungen. Wie können Eltern ihren Kindern „so etwas“ antun? „So etwas“ soll jetzt mal die allgemeine Beschreibung sein für das, was unsere Pflegekinder Jahre und Jahrzehnte später noch so beeinträchtigt, dass es ihren Alltag empfindlich stört. Und schon stehen wir mitten in einer Überlegung, die wir eigentlich nicht…
Weiterlesen

Die nicht-wertende Wahrnehmung

Die positiven Rückmeldungen zu meinen beiden letzten, sehr persönlichen Blogartikeln „Der innere Sturm“ und „Die große Unsicherheit“ haben mir zu denken gegeben. Pflegeeltern bedanken sich bei mir, dass ich das, was da in ihrem eigenen Alltag geschieht, in Worte fasse. Ich lese und höre so oft, dass Pflegekinder ganz normale Kinder sind, die nur Liebe brauchen und…
Weiterlesen

Die große Unsicherheit

Gestern habe ich den Blogartikel „Der innere Sturm“ veröffentlicht. Ich habe mich total über die vielen Mitteilungen dazu gefreut, die mir mal wieder klar gemacht haben, dass erwachsene „Nicht-Pflegekinder“ mangels Erfahrung manchmal nicht wissen, was in einem Kind mit Vergangenheit vorgeht. Wie denn auch? Ich habe über die Bindung erzählt, die immer noch zur Ursprungsfamilie…
Weiterlesen

Der innere Sturm

Ich nehme meine aktuelle Lage, meine Gedanken und Gefühle zum Anlass, euch etwas darüber zu erzählen, wie Pflegekinder denken und fühlen. Meine Mutter ist gestorben. Wir hatten 16 Jahre keinen Kontakt mehr und nun ist sie tot. Ich bin schon lange erwachsen und trotzdem wirft es mich ein Stück weit um. Nicht, weil ich etwas…
Weiterlesen

Das große Ziel

Der Sinn des Lebens und die Wichtigkeit von Zielen Ich bin immer wieder verblüfft, wie viele Menschen kein großes Lebensziel vor Augen haben. „Immer so weiter machen“ oder „früh in Rente gehen“ sind doch keine wirklich erstrebenswerten Ziele, für die man brennt und für die man sich einsetzt. Nur wenn man ein Ziel hat, dann…
Weiterlesen

Der tägliche Alltagsstress bei Pflegeeltern

Erziehung ist nicht einfach Erziehung ist heutzutage schon gar nicht so ganz einfach, wenn es die eigenen Kinder sind. Schließlich sollen Frauen reinste Alleskönner sein: Kinder, Haushalt, Partnerschaft, Soziale Kontakte und oft auch noch der Beruf. Wenn es dann aber auch noch um Pflegekinder geht, kommen ein paar Aspekte hinzu. zusätzliche Termine mit Jugendamt, Ärzten,…
Weiterlesen