www.pflegekinder-life.de
schmittgabi@pflegekinder-life.de

Blog

Gabi Schmitt

„Du bist nicht gut genug“

Unsere „besonders-liebenswerten“ Pflegekinder haben oft Schlimmes erlebt in der Zeit, in der sie noch nicht in unserer Familie waren. Sie interpretieren ihre Erlebnisse auf ihre eigene, kindliche Art und Weise. Oft ergibt sich dann das Gefühl: „Ich bin nicht liebenswert. Ich bin nicht wertvoll. Ich bin nicht gut genug so, wie ich bin.“ Diese Glaubenssätze…
Weiterlesen

Intuition – dein Zaubertool

Es gibt etwas in uns, das uns Antworten gibt auf all die Fragen, die wir uns tagtäglich stellen: unsere Intuition. Blöd ist nur: wir hören nicht hin. Weil wir immer wieder versuchen, die Antworten über unseren Verstand zu bekommen. Weil wir verlernt haben, auf uns selbst zu hören. Weil wir unserem Inneren Wissen leider nicht…
Weiterlesen

Die Macht der Affirmationen

Wir denken jeden Tag zwischen 60.000 und 80.000 Gedanken. Die meisten Gedanken sind unbewusst – und doch haben sie gravierende Auswirkungen auf unser Leben. Natürlich sind sowohl positive als auch negative (und auch neutrale) Gedanken dabei. Niemand ist nur positiv unterwegs. Aber zum Glück auch niemand nur negativ – auch wenn es sich manchmal so…
Weiterlesen

Gefühle ausdrücken – ein Geschenk

Gestern wurde mir ganz warm ums Herz. Kind, 2 1/2 Jahre, schaut sich den Plüschzug an, den ich so toll finde. Wenn man auf den Schornstein drückt, ertönt ein Lied und der ganze Zug wackelt. Kind geht fast unmerklich mit dem Körper zurück und sagt zu mir: „Ich hab Angst!“ Was für ein Geschenk! Was…
Weiterlesen

Achtsamkeit

Von was sprechen wir hier denn eigentlich? Achtsamkeit hört sich manchmal etwas abgehoben und superesoterisch an. Es riecht nach stundenlanger Meditation und Ruhe und Sanftmütigkeit. Was aber, wenn man weder ruhig noch sanftmütig ist? Und gar nicht lange ruhig sitzen bleiben kann und eher der Typ „hitzköpfiger Wirbelwind mit wirrem Haar, der keine 3 Sekunden…
Weiterlesen

Für wen schreibe ich denn eigentlich hier?

Ursprünglich wollte ich eine Seite, mit der ich Pflegeeltern helfen kann, die total erschöpft und ausgelaugt sind. Selbstfürsorge war das Thema. Pflegeeltern, die weit über ihre eigenen Grenzen hinaus gehen,weil sie ihren Kindern helfen wollen. Die morgens schon bei Kindergarten-/ oder Schulanfang auf dem Zahnfleisch kriechen, weil sie ein oder zwei Stunden puren Stress hinter…
Weiterlesen

Es ist nicht alles Gold, was glänzt

Kennt ihr diese Fotos auf Facebook und Instagram: „Wenn du das erlebt hast, dann hattest du eine glückliche Kindheit!“ Und dazu gibt es dann ein Foto von einer alten Telefonzelle, spielenden Kindern im Matsch, Gummitwist, Rollschuhen, …. und ähnliches. Kennt ihr? Mir wird jedesmal übel, wenn ich das sehe. Triggeralarm. Was hat denn eine glückliche…
Weiterlesen

Pflegeschaf Mäh-rie

Mir ist eben bei Facebook als Erinnerung dieses Foto von meinem Bobtail Snoopy und von meinem Schaf „Schäfchen“ – heute „Mährie“ – angezeigt worden. Dabei wurde mir dann bewusst, dass Pflegeeltern wahrscheinlich alle ähnlich ticken 🙂 Ich erzähle euch mal die Geschichte. An einem Samstag vor 12 Jahren rief mich ein Arbeitskollege meines Mannes an.…
Weiterlesen

Die Unsicherheit der Pflegemütter

Was mir immer wieder – und oft auch noch gleich zu Anfang eines Kontaktes – begegnet, ist die Unsicherheit von manchen Pflegemüttern. Ich kann jetzt schon sagen, dass das in meinen Augen die richtig, richtig guten Pflegemütter sind. Warum? Weil es genau die Mütter sind, die sich und ihr Verhalten reflektieren. Von außen aus betrachtet…
Weiterlesen

Der Unterschied zwischen Leiblichen Kindern, die bei ihren Eltern aufwachsen, und Pflegekindern, die von ihren leiblichen Eltern getrennt aufwachsen

Bild von Enrique Meseguer auf Pixabay Warum finde ich denn eigentlich, dass es da einen Unterschied zwischen Leiblichen Kindern und Pflegekindern gibt? Es gibt doch genügend Pflegeeltern, die darauf bestehen, dass ihre Pflegekinder nicht traumatisiert sind und dass sie ganz genau so zu behandeln sind wie leibliche Kinder. Keinen Unterschied machen, das schadet nur. Früher versuchte ich immer…
Weiterlesen