www.pflegekinder-life.de
schmittgabi@pflegekinder-life.de

Blog

Gabi Schmitt

Kleine Schritte – in die richtige Richtung

Ich plädiere ja immer für kleine, machbare und bequeme Schritte – oder „Schrittchen“. Denn egal, wie klein diese Schritte sind, man kommt immer noch weiter damit als die Menschen, die sitzen bleiben. Manchmal erstaunt es mich selbst, wie klein sie tatsächlich sein müssen….. Folgendes Szenario: es ist frühmorgens. Nachmittags hat sich ein wichtiger Besuch angekündigt.…
Weiterlesen

Die Megaphone-Übung

Kennt ihr die Megaphone-Übung. „Du hast ein magisches Megaphone und wenn du da reinsprichst, hört dir die ganze Welt für 2 Minuten zu. Was würdest du sagen? Was wäre deine Message?“ Daraufhin habe ich mir überlegt, was ich so am allerhäufigsten wiederhole. So im ganz normalen Alltag, wenn ich mit ganz normalen Leuten ganz normal…
Weiterlesen

Muss man denn vielleicht gar nicht perfekt sein?

Nach den letzten beiden Blogbeiträgen von mir habe ich unheimlich viele Kommentare bekommen, die sinngemäß lauten: „Ich erkenne mich in deinen Sätzen wieder! So geht es mir auch! Ich kenne das!“ Nun frage ich mich langsam: wenn es doch vielen Frauen so geht, warum setzen wir uns dann alle so unter Druck? Vor wem wollen…
Weiterlesen

Wenn man den anderen sein lässt, wie er nun mal ist….

Gerade lade ich ein Foto auf den PC und denke so vor mich hin: „Schau mal, da sind ja drei verschiedene Tiere drauf, von denen man gemeinhin sagt, sie würden sich nicht verstehen!“ Unser Hund probiert nämlich die neue Katzenhütte für unseren Balkon aus, die Katze hat es sich darauf gemütlich gemacht und erst beim…
Weiterlesen

Ganz einfach ich…

„Ganz einfach ich“ – ja, wie bin „ich“ denn einfach? Gar nicht „einfach“, eher etwas kompliziert gestrickt. Ich fange an, etwas zu erzählen und komme vom Hundertsten ins Tausendste und wieder zurück. Etwas schwer für den Zuhörer, aber zumindest meine Familie hat gelernt, sich einfach das Wichtigste rauszusortieren und den Rest ungehört verhallen zu lassen.…
Weiterlesen

Intuitives Zeitmanagement

Rückblick. Ein kleines, beschauliches Dorf im Jahre 1990. Eine junge Frau, 24 Jahre alt, geschieden, ein Pflegesohn von 13 Jahren, ein leiblicher Sohn von 4 Jahren, eine zu pflegende Oma von 86 Jahren, drei große Hunde, Kleintiere und ….das nagende Gefühl im Bauch, ob das alles tatsächlich das ist, wovon sie geträumt hat, als sie…
Weiterlesen

Vom Alltag überfordert und frustriert?

Kennst du diese Tage (oder Wochen?), an denen du irgendwie nur am MACHEN bist, ohne zu reflektieren, ob das, was du da tust, auch sinnvoll ist und dich weiterbringt? Diese Tage, an denen du nicht mal die Hälfte der anstehenden Arbeiten erledigt bekommst und immer so viel liegen bleibt, dass der Stapel am Abend höher…
Weiterlesen

Graadeselätz

In meiner Kindheit bin ich sehr eingeschränkt worden. Mein kleines Leben war voller „Du musst“ und „Du darfst nicht“. Jede Stunde war durchgetaktet. Ich lebte bei Oma und Opa, die durch ihr Alter und ihre eigenen Lebensgeschichten ganz andere Ansichten und Angewohnheiten hatten als die Eltern meiner Freundinnen. Ich war quasi eine Generation zurück. Es…
Weiterlesen