www.pflegekinder-life.de
schmittgabi@pflegekinder-life.de

Wie gut passt du auf dich auf?

Gabi Schmitt

Wie gut passt du auf dich auf?


Ich kenne dich nicht persönlich und ich kenne auch deine Familie nicht. Aber ich orakle mal ein bisschen…..

Du merkst, wenn deine Kinder überfordert sind. Sofort schaltest du einen Gang runter und versuchst, ihnen ein bisschen Ruhe zu verschaffen. Du planst Urlaube so, dass sie zwar etwas erleben können, aber sie sollen auch Zeit zum freien Spielen haben, zum Plantschen im Wasser und zum Matschen am Sand haben. An Wochenenden dürfen sie länger schlafen, je nach Alter achtest du auf ausreichend Mittagsschlaf und wenn sie abends müde sind, geht es mit Gutenachtgeschichte und/oder Liedchen singen ins Bett. Sie dürfen nach der anstrengenden Schule selbstverständlich eine Pause machen, bevor es an die Hausaufgaben geht. Und wenn es zuviel wird, egal ob Aufgaben, Lernen, Sport oder irgendwelche Termine, dann setzt du einen Schlussstrich und regelst alles neu. Morgens wird der neue Tag nach Möglichkeit in Ruhe begonnen (also von deiner Seite aus. Ich weiß, was Kinder da morgens manchmal draus machen). Du achtest auf gesunde Ernährung, frische Luft und ausreichend Ruhezeit. Du hast immer ein offenes Ohr, offene Arme und du hilfst, wo du nur kannst.

Trifft es das so ungefähr? Wunderbar.

Frage: Passt du auch so sorgfältig auf dich selbst auf wie auf deine Kinder?

Merkst du, wenn du überfordert bist? Ja? Aber schaltest du dann auch wirklich einen Gang zurück? Achtest du auf deine eigene körperliche und seelische Gesundheit?

Schaff dir Ruhepausen und achte auf dich. Ich erinnere dich sehr gerne daran. Immer und immer und immer wieder. Wenn du das möchtest, dann kannst du dich hier eintragen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.